Schulbus im Jemen bombardiert

Nach einem Anschlag auf einen Schulbus im Jemen sind dutzende Kinder und Jugendliche gestorben und viele weitere verletzt.
Jemen_Newsmeldung

10.08.2018

In der jemenitischen Stadt Dhayah sind am Donnerstag nach dem Anschlag auf einen Schulbus dutzende Kinder und Jugendliche unter den Toten und Verletzten. Der Schulbus wurde nach Angaben unserer Mitarbeiter vor Ort aus der Luft bombardiert, als der Fahrer für eine Pause anhielt. Wir können diese Details momentan noch nicht bestätigen.
 
Save the Children fordert sofortige und unabhängige Untersuchung

Wir verurteilen diesen entsetzlichen Anschlag gegen Kinder. Save the Children fordert eine sofortige und unabhängige Untersuchung des Anschlags und weiterer Angriffe auf Zivilisten und Infrastrukturen wie Schulen und Krankenhäuser aus der jüngsten Vergangenheit, damit die Täter zur Rechenschaft gezogen werden können. Der gestrige Anschlag ist ein weiteres Beispiel für die Verstösse gegen das humanitäre Völkerrecht, die wir im Jemen in den vergangenen Jahren erlebt haben. In letzter Zeit beobachten wir eine beunruhigende Zunahme solcher Anschläge, wie auch der Luftangriff in unmittelbarer Nähe eines Krankenhauses von letzter Woche.