Ihre Spende rettet Leben!

Helfen Sie Kindern mit Lungenentzündungen.

Spenden

Jemen: Bis zu 85'000 Kinder an den Folgen von Hunger gestorben

Seit Beginn des bewaffneten Konflikts sind im Jemen bis zu 85'000 Kinder unter fünf Jahren an den Folgen von Hunger gestorben.

21.11.2018

Aktuelle Analysen von Save the Children, die auf UN-Daten zu Sterblichkeitsraten von schwer mangelernährten Kindern beruhen, zeigen auf, wie ernst die Lage ist. Tamer Kirolos, Länderdirektor von Save the Children im Jemen, betont: «Es ist entsetzlich, dass 85'000 Kinder seit dem Ausbruch des bewaffneten Konflikts im Jemen verhungert sind. Unzählige sind durch Bomben und Kugeln gestorben, aber noch mehr sind schlichtweg verhungert. Dies ist umso trauriger, weil diese Todesfälle komplett zu vermeiden gewesen wären.»
 
14 Millionen Menschen am Rande einer Hungersnot
 
Fast vier Jahre nach dem Ausbruch des bewaffneten Konflikts im Jemen stehen rund 14 Millionen Menschen am Rande einer Hungersnot. Durch Blockaden hat sich die ohnehin prekäre Situation dramatisch verschlechtert. Dadurch sind über den Hafen von Hodeidah jeden Monat 55 Tonnen weniger Nahrungsmittel ins Land gekommen, mit denen knapp 4.4 Millionen Menschen, darunter 2.2 Millionen Kinder, einen Monat lang ernährt werden könnten.
 
Blockade des Hafens von Hodeidah
 
Durch die Blockade des Hafens von Hodeidah ist Save the Children gezwungen, Nothilfegüter über den im Süden des Jemen gelegenen Hafen von Aden ins Land zu bringen. Das dauert bis zu drei Mal länger.
 
«In den letzten Wochen gab es Hunderte von Luftangriffen in und um Hodeidah und immer noch sind schätzungsweise 150'000 Kinder in der Stadt gefangen. Wir müssen jetzt sofort die Kinder im Jemen versorgen, bevor noch weitere an den Folgen von Hunger sterben. Jedes einzelne Kind, das verhungert, ist eines zu viel», sagt Tamer Kirolos.
 
Trotz der schwierigen Lage im Jemen konnte Save the Children seit Beginn der Krise 140'000 Kinder mit Lebensmitteln versorgen und mehr als 78'000 Kinder, die an Mangelernährung litten, behandeln.

Unterstützen Sie unsere Arbeit für notleidende Kinder mit einer Spende!