90 Millionen Kinder gerettet

Gemäss neusten Studien hat sich die weltweite Kindersterblichkeit von 1990 bis 2012 beinahe halbiert. Starben 1990 noch 12 Millionen Kinder vor ihrem fünften Geburtstag, so sind es heute nur noch 6.6 Millionen.

27.09.2013
Hochgerechnet konnten durch die Reduktion der Kindersterblichkeit 90 Millionen Kinder gerettet werden. Und das mit einfachsten Massnahmen.

Trotz der bemerkenswerten Fortschritte sterben nach wie vor zu viele Kinder an vermeidbaren Ursachen. Die heutige Generation hat die Möglichkeit, vermeidbare Todesfälle bei Kindern ein für alle mal zu besiegen. Noch nie wurde die Kindersterblichkeit so schnell und effektiv bekämpft wie heute – in den letzten zehn Jahren war eine Reduktion um 3,8% zu beobachten.

1 Million Todesfälle am Tag der Geburt

Doch in den ärmsten Regionen dieser Welt ist der Fortschritt nach wie vor zu langsam. 98% aller Todesfälle bei Neugeborenen finden in Entwicklungsländern statt. Viele der Kinder sterben bereits während des ersten Lebensmonats. 1 Million Neugeborene überleben jährlich den Tag ihrer Geburt nicht.

Jedes Kind hat ein Recht zu leben, unabhängig von seiner Herkunft, seiner Rasse und seinem Geschlecht. Save the Children setzt sich dies zum Ziel und kämpft auch in Zukunft dafür, die Kindersterblichkeit weltweit zu besiegen.

Doch die zur Verfügung stehenden Gelder reichen bei Weitem nicht aus, um das Problem global zu lösen.