Ihre Spende rettet Leben!

Helfen Sie Kindern mit Lungenentzündungen.

Spenden

Tsunami in Indonesien - Hilfe kommt an!

Nach dem Erdbeben und Tsunami auf der indonesischen Insel Sulawesi Ende September sind mehr als 150'000 Kinder von den Auswirkungen betroffen. Über 2000 Menschen kamen ums Leben. Save the Children ist durch eine lokale Partnerorganisation vor Ort und leistet Nothilfe.
Nothilfe Indonesien

Unterstützen Sie jetzt unsere Arbeit für betroffene Kinder – hier spenden!

Save the Children ist durch den lokalen Partner Yayasan Sayangi Tunas Cilik (YSTC) vor Ort tätig. Unsere Partnerorganisation in Indonesien betreibt eine Aussenstelle in Makassar im Süden der Insel Sulawesi und konnte daher bereits 72 Stunden nach dem Erdbeben und Tsunami mit zwei Mitarbeitenden in Zentral-Sulawesi vor Ort sein. Das Team begann ab dem 1. Oktober mit einer ersten Beurteilung der Lage und der Bedürfnisse der betroffenen Kinder und Familien. Aktuell sind wir mit einem Team von 61 Mitarbeitenden vor Ort im Einsatz.

Bis heute haben wir mit unserer Hilfe über 2.810 Kinder un 13.563 Betroffene  in den am sttärksten betroffenen Gebieten Palu, Donggala und Sigi erreicht.

Überblick über unsere Hilfe vor Ort

Unten finden Sie eine Auflistung unserer Berichterstattung zur Lage in Indonesien und den Ereignissen seit dem Tsunami Ende September.
 

Ein Monat nach dem Tsunami auf der Insel Sulawesi in Indonesien erhöhen starke Regenfälle der letzten Tage die Gefahr der Ausbreitung von Krankheiten und erschweren Hilfsarbeiten. Über 220.000 Menschen sind immer noch obdachlos nachdem ihre Häuser durch die Naturkatastrophe vollständig zerstört oder stark beschädigt wurden.

Zum Beitrag

Karin Wenger vom Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) reiste nach Indonesien und besuchte auch Projekte von Save the Children in Palu. In ihrem Beitrag in der Sendung Rendez-Vous berichtet sie von der Lage vor Ort und vom Schicksal der Betroffenen, die versuchen das Geschehene zu verstehen und zu verarbeiten und ihr zu Hause wieder aufzubauen.

Zum Beitrag

Mehr als 2.700 Schulen wurden durch das Erdbeben und den Tsunami auf Sulawesi zerstört. Damit Kinder dort trotzdem zur Schule gehen können, hat Save the Children Lernzentren eingerichtet.

Zum Artikel

Nach Angaben der indonesischen Katastrophenschutzbehörde benötigen knapp 50.000 Kinder dringend humanitäre Hilfe. Besonders Kinder, die von ihren Angehörigen getrennt wurden oder diese verloren haben, sind nach der verheerenden Naturkatastrophe extrem schutzbedürftig.

Zum Artikel

Nach dem Erdbeben und Tsunami in Indonesien sind Millionen Kinder von den Verwüstungen betroffen. Save the Children ist vor Ort und leistet lebensrettende Soforthilfe. 

Zum Artikel

Unterstützen Sie jetzt unsere Arbeit für betroffene Kinder – hier spenden!