Reports und Studien

Geraubte Kindheit

Arwa, 6, in einem Lager für intern Vertriebene, Irak
Juni 2017 – Anlässlich des internationalen Kindertages zeigt unser Bericht, dass 730 Millionen Kinder weltweit ihrer Kindheit beraubt werden.
Jedes vierte Kind weltweit wird seiner Kindheit beraubt. Das sind mindestens 730 Millionen Kinder. Zu den Gründen gehören u.a. Mangelernährung, Kindersterblichkeit, Schulabbruch, Frühverheiratung oder Kinderarbeit.

Der Bericht legt anhand einer Rangliste von 172 Ländern dar, wo Kindheit am stärksten und wo am wenigsten stark bedroht ist. Die Schweiz landet auf dem 16. Rang.

Unsichtbare Wunden

Layla*, fünf, und ihr Bruder Saeed, drei, in einer verlassenen Tankstelle in Syrien, wo sie und ihre Familie jetzt leben.
März 2017 – Eine neue Studie von Save the Children belegt die fatalen psychologischen Folgen des Syrienkriegs auf Kinder.
Bettnässen, Sprachstörungen sowie Alkohol- und Drogenmissbrauch sind unter syrischen Kindern auf dem Vormarsch, wie eine neue Studie von Save the Children – die grösste ihrer Art – zeigt.

Save the Children und seine Partner befragten für die Studie über 450 Kinder, Jugendliche und Erwachsene in sieben syrischen Gouvernements.