GSK und Save the Children

GSK
Mit GlaxoSmithKline (GSK) verbindet Save the Children seit 2013 eine globale Partnerschaft im Bereich der Gesundheitsversorgung. Ziel ist es, die Kindersterblichkeit aufgrund von vermeidbaren Krankheiten zu verringern und somit dazu beizutragen, Millionen Kinderleben zu retten.

Gesundheitsprogramme in Afrika

GSK2
Etwa 6 Millionen Kinder unter fünf Jahren sterben weltweit an vermeidbaren oder leicht behandelbaren Krankheiten. Deswegen unterstützt GSK unsere Gesundheitsprogramme für die bedürftigsten Gemeinden in Kenia und in der Demokratischen Republik Kongo.
Wir stellen lebensrettende Medikamente bereit und bekämpfen Mangelernährung. Indem wir lokale medizinische Fachkräfte ausbilden, stärken wir die lokalen Gesundheitssysteme.

Expertise bereitstellen

GSK stellt uns in Notsituationen, wie etwa bei Katastrophen, Expertenteams zur Verfügung, die innerhalb von 72 Stunden medizinische Nothilfe leisten können. Darüber hinaus machen wir uns gemeinsam mit GSK auf politischer Ebene für eine universelle Gesundheitsversorgung stark.

Gemeinsame Produktentwicklung

GSK stellt für erkrankte Kinder und ihre Familien Medikamente bereit. Dabei ist Save the Children in die Erforschung und Entwicklung dieser Arzneimittel eng eingebunden: Mit einem Sitz im Forschungs- und Entwicklungskomitee von GSK können wir unsere Expertise in Kinderrechten einbringen. Hierdurch kann bei der Entwicklung neuer Medikamente die Kinderrechtsperspektive berücksichtigt und fest verankert werden.

Mitarbeiterengagement

GSK3
Eine tragende Kraft unserer Partnerschaft mit GSK ist außerdem das Engagement von seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern weltweit. Durch verschiedene Spendenaktionen sammeln GSK-Mitarbeitende weltweit Spenden. Das Unternehmen verdoppelt anschließend die gesammelte Spendensumme für Save the Children.
Im Rahmen des betriebsinternen Freiwilligenprogramms "PULSE" haben die Mitarbeitende von GSK ferner die Möglichkeit, von ihrer regulären Arbeit für mehrere Monate freigestellt zu werden, um in einem Projekt von Save the Children vor Ort aktiv zu werden