Eine Chance für Ihr Unternehmen

Kinderrechtsverletzungen durch das eigene operative Handeln oder jenes von Zulieferern sind eine potentielle Gefahr und ständige Herausforderung für jedes Unternehmen. Dies verstärkt sich durch die gestiegenen Erwartungen von Mitarbeitenden, Kundinnen und Kunden sowie Investoren, dass Unternehmen ihrer Verantwortung gegenüber der Gesellschaft gerecht werden.

Doch die gestiegene Erwartungshaltung an den privaten Sektor bietet auch Chancen. Unternehmen, welche ihre Verantwortung im eigenen Betrieb und über eine enge Zusammenarbeit mit Lieferanten wahrnehmen, gewinnen direkte Wettbewerbsvorteile. Dazu zählen gesteigerte Mitarbeiterzufriedenheit, die Steigerung der Qualität, Produktinnovationen oder der Imagegewinn bei Verbrauchern.
Chance Kinderrechte
Wenn Ihr Unternehmen seinen Einfluss auf Kinder positiv gestalten kann, werden aus Risiken Chancen - für die Kinder und für Ihr Geschäft.

Wir begleiten Sie

Durch unser globales Netzwerk kann Save the Children Sie weltweit beraten und gleichzeitig immer den lokalen Kontext berücksichtigen.

Wir führen Ihr Unternehmen durch einen gemeinsam auf Sie abgestimmten Prozess. Dabei überprüfen wir etwa Ihre Wertschöpfungskette, Richtlinien und Geschäftspraktiken, um herauszufinden, wo und wie sich Ihre Aktivitäten auf Kinder und ihre Rechte auswirken.

Dies führt zu einem konkreten Aktionsplan für Ihr Unternehmen, der die Umsetzung einer Kinderrechtsperspektive in Ihrem langfristigen Geschäftsmodell gewährleistet. Wir entwickeln dabei immer massgeschneiderte Vereinbarungen und Abläufe, damit die gemeinsam erarbeiteten Vorschläge auch in der Praxis relevant bleiben.

Melden Sie sich bei uns unter partner@savethechildren.ch und wir vereinbaren mit Ihnen gerne ein unverbindliches Erstgespräch.

Children's Rights and Business Principles

Unser Service basiert auf den von UNICEF, dem UN Global Compact und Save the Children entwickelten Children's Rights und Business Principles (CRBP). Es ist das erste Mal, dass umfassende Prinzipien formuliert wurden die Unternehmen dabei unterstützen Kinderrechte zu respektieren und zu fördern und diese im Bereich des Arbeitsplatzes, des Absatzmarktes und in der Gesellschaft zu integrieren.

Denn das Verhältnis von Kindern zur Privatwirtschaft ist zunehmend bedeutend, komplex und wachsend. Kinder treten mit Unternehmen in Berührung, ob sie das wollen oder nicht. Als Konsumenten, Familienangehörige von Arbeitnehmenden, als junge Mitarbeitende selbst und als Mitglieder von Gemeinschaften und Umgebungen, die Aktivitäten des privaten Sektors beherbergen oder unterstützen.

Kinder sind wichtige Stakeholder von Unternehmen –als zukünftige Mitarbeitende und Wirtschaftseliten sowie als Betroffene von Geschäftsaktivitäten und -beziehungen.
Flash player is required to show this video. Please download Flashplayer here.

Fallbeispiel

In China werden Millionen von Kindern bei Verwandten oder auf sich allein gestellt zu Hause zurückgelassen, während ihre Eltern in den industriellen Zentren das ganze Jahr hindurch arbeiten. Oft sehen die Kinder ihre Eltern nur während den Festlichkeiten rund um das Chinesische Neujahr. Andere Kinder haben zwar die Möglichkeit ihre Eltern während der Sommerferien zu besuchen aber enden so oft selber auf der Produktionsstätte oder sind tagsüber in den Zimmern der Eltern eingesperrt.

Dies stellt ein unmittelbares Problem für die Fabriken, aber auch für deren Abnehmer dar.

Mit der Einführung von kinderfreundlichen Räumen in chinesischen Fabriken adressiert unser Child Rights and Business Hub in China (CCR CSR) dieses Problem innovativ zugunsten der Kinder und ihren Eltern, aber auch zugunsten des Arbeitgebers.
Flash player is required to show this video. Please download Flashplayer here.