Indonesien: Erneuter Tsunami – Save the Children hilft vor Ort

Kurz vor Weihnachten, in der Nacht auf den 23. Dezember, wurde Indonesien erneut von einem Tsunami getroffen. Mehrere Hundert Menschen starben, als eine Tsunamiwelle die Küsten von Java und Sumatra trafen. Save the Children ist vor Ort und im Einsatz.
Indonesia Tsunami Emergency

28.12.2018

Kurz vor Weihnachten traf ein Tsunami die als Sundastrasse bekannte Meerenge zwischen den Inseln Java und Sumatra in Indonesien. Besonders betroffen sind die Regionen Pandeglang, Serang und Süd Lampung. Nach Angaben der Katastrophen-
schutzbehörde sind in der Katastrophe mehr als 400 Menschen ums Leben gekommen und rund 1500 sind verletzt. Auch Kinder sind betroffen, weitere Menschen werden noch immer vermisst.

Ursache des Tsunami war ein Ausbruch des Vulkans Anak Krakatau und ein folgender Unterwasser-Erdrutsch. Aufgrund der anhaltenden hohen Aktivität des Vulkans wird vor weiteren Flutwellen gewarnt.

Save the Children ist vor Ort

Save the Children ist durch die lokale Partnerorganisation Yayasan Sayangi Tunas Cilik vor Ort und verfügt über ein lokales Büro in Lampung, in dem 14 Personen arbeiten. Alle Mitarbeitenden von Save the Children befinden sich ausser Lebensgefahr. Unser Team vor Ort ist daran, eine Beurteilung der Lage vorzunehmen und stimmt sich mit anderen Hilfsorganisationen ab, damit der betroffenen Bevölkerung – und vor allem auch Kindern – so schnell und zielgerichtet wie möglich geholfen werden kann.

Unsere Mitarbeitenden planen und organisieren die Ausgabe von Hilfsgütern wie Zeltplanen für Notunterkünfte, Hygiene- und Haushalts-Sets. Zudem stellen wir sicher, dass Kinder in dieser schwierigen Situation geschützt sind und möglichst rasch psychosoziale Betreuung erhalten, um das Erlebte zu verarbeiten.

Ein schwieriges Jahr für Indonesien

Ende September wurde die indonesische Insel Sulawesi von einem schweren Erdbeben der Stufe 7,5 getroffen. Auch durch dieses Beben wurde ein Tsunami ausgelöst und bei dieser Katastrophe kamen mehr als 1000 Menschen ums Leben. Und im Sommer 2018 waren rund 500.000 Menschen - darunter 260'000 Kinder - von den Erdbeben auf den indonesischen Inseln Lombok und Bali betroffen.

Save the Children hat in Indonesien in diesem Jahr auch während des Erdbebens in Lombok sowie des verheerenden Tsunami auf Sulawesi Hilfe geleistet. Wir verfügen über Vorräte in Jakarta, Indonesien, die wir in solchen Notfällen einsetzen können.

Helfen Sie jetzt mit einer Spende, damit wir Kindern in Not helfen können.