Äthiopien

Projektbeschrieb

Ausgangslage
In den Flüchtlingslagern in Gambela leben über 400.000 Flüchtlinge, was es zur Region mit den meisten Flüchtlingen in Äthiopien macht. Save the Children ist die führende Organisation in den Bereichen Kinderschutz und Bildungsprogramme in drei der sieben Flüchtlingslagern in der Gambela Region (Tierkidi, Jewi und Pugnido). Der Anteil der Flüchtlingskinder, die die Vorschule besuchen liegt bei 35.2%, bei den Kindern der Gastgemeinschaft bei 41.6%. Die Klassenzimmer sind mit über 120 Kindern pro Klasse oft überfüllt, es gibt nur wenige ausgebildete Lehrpersonen und es fehlt an Schulmaterialien.
Projektziele
Ziel des Projekts ist es, die frühkindliche Förderung und Entwicklung für Kinder zwischen 3 und 6 Jahren in den Flüchtlingslagern und Gastgemeinschaften in der Gambela Region zu verbessern. Dies soll durch eine Verbesserung der Qualität bereits existierender Lernzentren erreicht werden, indem Lehrpersonen geschult und Eltern stärker in die Bildung der Kinder einbezogen werden.
Interventionsmethoden und Begründung
Die bestehenden Klassenzimmer werden mit Lern- und Spielmaterialien und Schuluniformen ausgestattet und nährstoffreichen Biskuits bereitgestellt. Sechs existierende Lernzentren werden renoviert – Böden, Dächer, Fenster und Türen werden erneuert und Klassenzimmer funktionsgerecht eingerichtet. Zudem ermöglichen wir Aus- und Weiterbildungen für rund 48 Lehrpersonen und bilden 288 Eltern als freiwillige Helfer zur Unterstützung der Lehrpersonen in den Lernzentren aus.
Als zweiten Bestandteil des Projektes setzen wir das Programm Emergent Literacy and Math (ELM) um, in welchem rund 200 Eltern geschult werden, wie sie ihre Kinder mit frühkindlichen Lernmethoden zu Hause unterstützen können. Spielerische Lernaktivitäten können zu Hause in die Tagesroutine eingebaut werden.
Leistungsempfangende
Das Programm wird in insgesamt 48 Klassenzimmern umgesetzt, wodurch rund 2.880 Kinder profitieren können.